BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02beges_P185beges_P185beges_P185
Buchstabe C symbolhaft umgesetzt

Cannabis

Seite von 4

Das Drogen-Handbuch
für legale und illegale Genuss- und Rauschmittel

Inhalt

Das Thema Drogen ist nach wie vor hochaktuell. Solange es Menschen gibt, wird es das auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bleiben. Bücher, die den "richtigen" Umgang mit Suchtkranken vermitteln wollen oder deren inhaltlicher Schwerpunkt auf Prävention und Heilung liegt, gibt es meiner Meinung nach genug. Was ich dagegen bis jetzt vermisst habe, ist eine umfassende Aufklärungsschrift, die sich nicht nur an die Eltern betroffener Jugendlicher oder Angehörige von Abhängigen wendet. Tabuisierung des Wissens um den Gebrauch und die Wirkung illegaler bzw. unbekannter Drogen sowie Ausgrenzung durch Kriminalisierung führt viele Betroffene in eine geheimbundähnliche Subkultur. Der soziale Status innerhalb solcher sektenähnlicher Gruppierungen, steht in direktem Verhältnis zum Grad der Einweihung in das "geheime" Wissen. Deshalb dieses Buch. Es soll - ohne den obligatorisch erhobenen Zeigefinger - auch denjenigen nutzen, die selbst betroffen sind, und in erster Linie aufklären. Wer mit dem Gedanken spielt, die eine oder andere Droge auszuprobieren, wird es sich, nachdem er genau weiß worauf er sich einlässt, vielleicht noch einmal überlegen und lieber die Finger davon lassen. Den anderen sollte es helfen, kontrollierter und sicherer mit Genuss- und Rauschmitteln umzugehen.

Details + reservieren
2007

Das Drogentaschenbuch

Inhalt

Aufzeichnung aller in Europa gängigen psychoaktiven Substanzen, ihre Anwendungsweise, Wirkung, Herstellung, mit Untersuchungsergebnissen und weiteren Informationen.

Details + reservieren
2001

Das Maktub von Luana
Sugar. Ein Tagebuch

Inhalt

Die Autorin erzählt in ihrem autobiografischen Buch die Geschichte einer siebzehnjährigen Gymnasiastin, die heroinsüchtig wird und viele Jahre ihres jungen Lebens verliert, bis ihr der Ausstieg gelingt. Grundlage für den Text sind die Tagebücher, die das Mädchen damals geschrieben und als ein eindrückliches Dokument hinterlassen hat.

Details + reservieren
2010

Die Cannabis GMBH

Inhalt

Der Dude ist der beste Grasproduzent Hamburgs. Ein Großunternehmer, auf den die Gesellschaft stolz sein könnte - wenn der Anbau legal wäre. Niemand darf wissen, woher das ganze Geld kommt. Die feine Verwandtschaft seiner Frau hält ihn für einen außergewöhnlich erfolgreichen Baumarktmitarbeiter, der imstande ist, unglaubliche Rabatte zu besorgen. Als in seine geheime Plantage eingebrochen und er erpresst wird, eskaliert die Lage. Der Dude träumt vom legalen Anbau in Kalifornien und will aussteigen. Aber dann öffnet Bauer Petersen von nebenan leider die falsche Tür.

Details + reservieren
2014

Die grüne Brille
Eine Dokumentation übers Kiffen

Inhalt

Der Film zeigt die Gründe, Umstände, Wirkungen und Folgen des Konsums von Cannabis aus Sicht jugendlicher NutzerInnen. Die jungen KifferInnen nähern sich dem Thema nicht von aussen, sondern dokumentieren authentisch ihr eigenes Leben. Inhaltlich wie visuell zeigen sie sich dabei ideenreich und experimentierfreudig. Durch das Führen von Videotagebüchern geben die Jugendlichen Einblicke in ihre Welt: •Warum und bei welchen Gelegenheiten kiffen sie? •Welche Wirkung verspüren sie beim Konsumieren? •Wie reagieren Eltern, Familie und Freunde darauf? •Verändern sie sich durch das Kiffen? •Behindert es ihren Alltag, z.B. in der Schule? •Wie fühlen sie sich dabei? Neben den Jugendlichen kommen auch KonsumentInnen zu Wort, die bereits über einen längeren Zeitraum hinweg kiffen und dadurch andere Ansichten zum Umgang mit der Droge und den daraus resultierenden Auswirkungen auf ihr Leben besitzen. Ein weiteres Thema bilden psychische Folgen, die mit dem Kiffen einhergehen können: Nicht selten kann der Konsum von Cannabis zu Ängsten, Wahnvorstellungen und Psychosen führen. Die Auseinandersetzung mit dieser Problematik erweist sich für die Betroffenen als schwierige Situation. Ergänzend werden Experten aus verschiedenen Bereichen interviewt. Sie geben ausführliches Hintergrundwissen zu Themen wie Gesundheit, Suchtwirkung und Rechtslage. Die Dokumentation will weder mit erhobenem Zeigefinger den Konsum von Cannabis verteufeln, noch die Kifferromantik von »Love, Peace & Harmony« propagieren, sondern jugendliche Sichtweisen auf eine Alltagsdroge zeigen, die sie selbst konsumieren. 60 Min. (plus Bonus 90 Min.) freigegeben ab 12 Jahren

Details + reservieren
2011

Die Wahrheit über Cannabis

Inhalt

Cannabis ist ein weltweit populäres Suchtmittel, das international auf Platz vier hinter Alkohol, Nikotin und Koffein rangiert, dessen Konsum jedoch in den meisten Ländern illegal ist. Zu Recht? Handelt es sich tatsächlich um ein gefährliches Suchtmittel? Für diese BBC-Reportage ergründet Dr. John Marsden die Wahrheit über das Rauschmittel und führt auf eine Erkundungsreise durch die Welt der Cannaboide - von ihrem biologischen Ursprung bis hin zur modernsten Wissenschaft. Dabei deckt er nicht nur Gefahren auf, sondern entlarvt auch Vorurteile und ermöglicht dem Zuschauer einen ungewöhnlich ehrlichen Blick auf die populärste illegale Droge der Welt.

Details + reservieren
2014

Drei Tage wach
Ein Dokumentarfilm über Partykultur und Drogenkonsum

Inhalt

Kokain, Ecstasy, (Meth-)Amphetamin oder LSD: Die als "Partydrogen" bezeichneten, meist illegalen Drogen werden inzwischen schicht-, alters- und geschlechterübergreifend konsumiert. Im Film werden junge Erwachsene bei ihrem Umgang mit Partydrogen begleitet. Dabei werden Gründe, Umstände, Wirkungen und Folgen des Konsums thematisiert: Wann, wie und warum nutzen junge Menschen "Partydrogen"? Welche Komplikationen, Probleme und Folgen gehen mit dem Drogenkonsum einher? Welche Auswirkungen und Konflikte hat die regelmässie Drogeneinnahme auf Beziehungen, Freundschaften, Familie? Wie verlaufen Ausstiegsversuche? Welche Möglichkeiten und Hilfen gibt es für Betroffene und Angehörige und wie werden diese Hilfen erlebt?

Details + reservieren
2013

Drogen
Die Geschichte eines langen Kireges

Inhalt

Der Krieg gegen die Drogen gilt inzwischen als gescheitert, der Handel mit Drogen ist ein blühendes Geschäft, alle Maßnahmen gegen den Konsum sind weitgehend erfolglos. Woran liegt das? Der britische Journalist Johann Hari begibt sich auf eine einzigartige Reise - von Brooklyn über Mexiko bis nach Deutschland - und erzählt die Geschichten derjenigen, deren Leben vom immerwährenden Kampf gegen Drogen geprägt ist: von Dealern, Süchtigen, Kartellmitgliedern, den Verlierern und Profiteuren. Mit seiner grandiosen literarischen Reportage schreibt Hari sowohl eine Geschichte des Krieges gegen Drogen als auch ein mitreißendes und streitbares Plädoyer zum Umdenken.

Details + reservieren
2015

Drogen
Nein! Sagen lernen

Inhalt

Anregungen für den Unterricht und Arbeitsblätter über die verschiedensten Aspekte von Drogen und deren Konsum.

Details + reservieren
2000

DrogenMischKonsum
safer-use-info

Inhalt

Das Wichtigste in Kürze zu den gängigsten Partydrogen: Ecstasy, Speed, Crystal, Thaipillen, Kokain, LSD, Zauberpilze, GHB, Gras und Haschisch gehören heute zu den meistgebrauchten - und meist illegalen - Partydrogen. Jede dieser Drogen löst eigentümliche Reize aus, bewirkt spezielle Wahrnehmungsmuster, birgt besondere Gefahrenpotenziale in sich und kann bestimmte Nebenwirkungen hervorrufen. Dieses Buch vermittelt objektive Erkenntnisse über Wirkungsweisen und Nebenwirkungen verschiedener Drogen sowie ein fundiertes Fachwissen hinsichtlich der Gefahrenpotenziale bestimmter Dosierungen, Mixturen und Konsummuster.

Details + reservieren
2016

Gras im Kopf
Dokumentarfilm und Anregungen zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Cannabis

Inhalt

Im Film kommen Jugendliche aus dem Kanton Luzern zu Wort. Sie schildern ihre Erfahrungen mit dem Kiffen und ihre Haltung, die sich während der Dreharbeiten durch Konfrontation und Reflexion teilweise auch verändert hat.

Details + reservieren
2019

Haschisch
Konsum - Wirkung - Abhängigkeit - Selbsthilfe - Therapie

Inhalt

Der erfahrene Suchtexperte Helmut Kuntz gibt Rat für Konsumenten, deren Angehörigen und Freunde. Ohne Vorurteile über die Faszination der Droge klärt er aber auch über alle damit einhergehenden Risiken auf. Das Besondere an diesem Buch ist sein gründlicher Einblick in den Drogenalltag und in die Lebenswirklichkeit der vorwiegend jungen Konsumenten. Aus seiner langjährigen Beratungspraxis schildert der Autor authentische familiäre und ausserfamiliäre Muster, die eine Abhängigkeit und den Missbrauch von Haschisch begünstigen. Jeweils ein Servicekapitel für Mütter, Väter und für junge Erwachsene schließen das Buch ab.

Details + reservieren
2016
Seite von 4